Rentenpakt und WERTzeit

Der Bundestag hat am 08.11.2018 den sogenannten Rentenpakt beschlossen. Dieser sieht ab 2019 Verbesserungen bei der gesetzlichen Rentenversicherung vor. Damit – und vor allem in Kombination mit WERTzeit – eröffnen sich zusätzliche Möglichkeiten für die betroffenen Menschen.

Sie wollen mehr über die Möglichkeiten von WERTzeit erfahren? Kontaktieren Sie uns hier.

WERTzeit auf dem NGG Gewerkschaftstag in Leipzig

Die Gewerkschaft NGG (Nahrung, Genuss, Gaststätten) erwartet zu Ihrem Gewerkschaftstag vom 05. – 09.11.2018 in Leipzig zwischen 400 und 600 Delegierte und Gäste.

Auch ein Vertreter von WERTzeit wird am Gewerkschaftstag als Gast teilnehmen. Hier besteht die Möglichkeit, sich speziell über das Thema „Alternative Perspektiven für rentennahe Beschäftigte in Zeiten von Industrie 4.0, Digitalisierung und demografischer Wandel“ zu informieren und die Möglichkeiten aufzuzeigen, die WERTzeit hier bietet.

Also liebe NGG-ler: melde Euch bei uns unter kontakt@wertzeit.org oder über das Kontaktformular, damit wir Euch vor Ort in Leipzig treffen können.

Wir wünschen der NGG und allen Teilnehmern einen erfolgreichen und zukunftsweisenden Gewerkschaftstag – Wir sehen uns!

PS: natürlich stehen wir auch allen anderen Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung, die nicht in Leipzig sind. Einfach melden.

Das „Forum soziale Technikgestaltung“ stellt WERTzeit vor

„+++ WERTzeit – die innovative Antwort auf Herausforderungen der Arbeit 4.0 / Industrie 4.0“ so zu lesen im aktuellen Informationsrundbrief des Forums soziale Technikgestaltung beim DGB Baden-Württemberg von Welf Schröter am 14.01.2018. Und weiter: „Nicht alle Beschäftigten werden durch die Veränderungen der Industrie 4.0 einen adäquaten Platz in der Arbeitswelt behalten bzw. nahtlos einen neuen finden können. Für sie gibt es die WERTzeit – eine echte Innovation und ausgezeichnet mit dem „Demografie Exzellenz Award 2017“. Das Prinzip: Arbeitnehmer lassen sich auf freiwilliger Basis auf ein sozialversicherungspflichtiges neues Arbeitsverhältnis mit professioneller Unterstützung ein, das dem beruflichen Umstieg dient und über ein vom alten Arbeitgeber zur Verfügung gestelltes Guthaben finanziert wird. Die Anwendungsmöglichkeiten (für mehrere/viele oder einzelne Beschäftigte) sind so flexibel wie die persönlichen Lebensplanungen, z.B. Absicherung bis zur Rente für ältere Beschäftigte oder während einer Weiterqualifizierung für jüngere Beschäftigte. WERTzeit ist ein bundesweit tätiger arbeitnehmerorientierter Dienstleister für neue berufliche Perspektiven“.

WERTzeit auf dem 40. Reutlinger Insolvenz-Forum am 13. Oktober 2017

Auf dem 40. Reutlinger Insolvenz-Forum am 13.10.2017 wird Martin Gosch das Konzept „WERTzeit“ präsentieren. Damit findet das im Rahmen des Demografie Exzellenz Award 2017 erst Ende August in Berlin mit dem 1. Platz ausgezeichnete Programm zeitnah eine Plattform auch für die Forum-Teilnehmer im Reutlinger City Hotel Fortuna.

 

WERTzeit – Die Lösung für Unternehmen im demografischen Wandel

Vor allem in Phasen der Restrukturierung gibt es aufgrund des umfassenden Kündigungsschutzes kaum Möglichkeiten, ältere Beschäftigte sozialverträglich abzubauen. Das WERTzeit-Modell bietet mit einem ad-hoc umsetzbaren Freiwilligen-Programm Lösungen für ältere Beschäftigte, das einen bis zur Rente sozial abgesicherten Ausstieg aus dem bestehenden Arbeitsverhältnis ermöglicht. Die WERTzeit GmbH ist Gewinnerin des Demografie Exzellenz Award 2017.
Martin Gosch war bis 2012 in leitenden Positionen mit Schwerpunkt Werkzeugmaschinenbau tätig. Seit 2012 ist er aktiv im Bereich Arbeitnehmertransfer, Personalberatung und Outplacement und hat sich intensiv mit dem Thema „sozialverträgliche Lösungen für ältere Beschäftigte – trotz schwierigen Unternehmensphasen“ und dem demografischen Wandel beschäftigt und in diesem Kontext das WERTzeit-Modell wesentlich gestaltet und in vielen Praxisfällen angewandt. Er ist geschäftsführender Gesellschafter.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Demografie Exzellenz Award 2017: „WERTzeit“ mit 1. Platz ausgezeichnet

Am 31.08. hatte jeder der 31 auf der Shortcut Liste Nominierten 15min Zeit, seinen Beitrag vor einer hochrangig besetzten Jury zu präsentieren. Am Abend wurden dann im Rahmen einer Gala Veranstaltung im Hotel Intercontinental in Berlin die Preisträger ausgezeichnet. Das WERTzeit-Team freute sich dabei sehr u.a. aus den Händen von Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D. den ersten Platz in der Kategorie „unternehmen & investieren“ in Empfang nehmen zu dürfen. Prämiert wurde das Konzept „WERTzeit“, dessen zentraler Punkt die Idee ist, dass sich ältere Beschäftigte auf freiwilliger Basis auf den beruflichen Umstieg einlassen und während des Zeitraums der Arbeitssuche zur persönlichen Absicherung ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis mit WERTzeit erhalten.

Für WERTzeit ist diese Auszeichnung ein Beweis dafür, dass sich innovative Konzepte und die Kombination von verschiedenen Elementen sogar in einem solch schwierigen Umfeld, wie der einer alter(n)sgerechten Umstrukturierung in Unternehmen, auszeichnen lassen. Insbesondere zum Wohle des Mitarbeiters 55+ werden wir WERTzeit weiterhin zum Einsatz bringen und die Idee sowohl Arbeitnehmer- wie auch Arbeitgebervertretern nahe bringen.